HSG Schoningen/Uslar/Wiensen

1.Herren

Sollinger stellen den Anschluss her

HANDBALL-LANDESLIGA Sieg über Vorsfelde Uslar – In der Handball-Landesliga der Männer hat Schlusslicht HSG Schoningen/ Uslar/Wiensen am Sonntag durch einen 29:23 (12:15)- Heimsieg im Nachholspiel gegen den MTV Vorsfelde II den Anschluss zur Konkurrenz wieder hergestellt.

Lange sah es nicht nach einem deutlichen Erfolg aus. Die Gastgeber wollten kontrolliert auftreten, was aber in der Anfangsphase überhaupt nicht gelang. Erst als Jürgen Kloth seine Schützlinge in einer Auszeit wachrüttelte, kam die HSG besser ins Spiel. „Den Grundstein haben wir dann in der Abwehr gelegt. Die stand in der zweiten Halbzeit wesentlich besser“, berichtete Betreuer Wolfgang Scharberth. Dennoch war die Partie bis zum 21:20 (49.) völlig offen. In der Schlussphase waren die Kraftreserven der Gäste aufgebraucht.

„Der Sieg ist gut für unser Selbstbewusstsein. Auch die Zuschauer waren begeistert“, so Scharberth. HSG: Lindemann, Hölzchen - Böhm 1, Bultmann 3, Laufer 10/6, Messerschmidt 2, Nickel 5, Nölker, D. Warnecke 3, J. Warnecke, T. Warnecke, M. Warnecke 5.