Karneval

Büttenabende vor ausverkaufter Halle: Schoningen als Mekka der Karnevalsfans

2018 01 26 mitwirkebndeSchoningen. Schoningen wurde am Wochenende zum Mekka für Karnevalsfreunde der Region: 100 Aktive sorgten in der 60. Session des SC Schoningen an zwei Abenden vor ausverkaufter Halle für ein vierstündiges Programm.

Als professionelles Präsidentenduo moderierten Jan Gobrecht und Tatjana Wieneke nicht nur mit Witz, sondern schlüpften abwechselnd auch in andere Kostüme, um selbst auf der Bühne mitzumischen. So sorgte Tatjana Wieneke mit Heike Lange wieder als „Matta und Liesbeth“ für Heiterkeit und Schenkelklopfer – „das war fernsehreif“, schwärmten Besucher nach dem Programm.

Das Präsidentenduo lüftete am Freitagabend auch das streng gehütete Geheimnis und proklamierte Nicole Schwerdtfeger und Hermann Wegner zum Prinzenpaar. Statt Steuervermeidung empfahlen die beiden in der „Fünften Jahreszeit“ die Treuevermeidung für alle Narren. Akrobatik vom Feinsten boten die „Lightning Stars“.

Nach ihrem fulminanten Debüt im Vorjahr legten die Turnmeisterschafts-Erprobten eine Schippe drauf. Gekonnt zeigten die jüngsten Showteilnehmer eine perfekte Choreografie auf Laufbändern und mit Saltos in der Luft. Sehenswert war auch der erste Auftritt der neuen Tanzformation „Paletten Chelsie Group“, die das Publikum ins Kabarett der 1920er-Jahre entführte.

Wie im Musical Chicago zeigten die jungen Frauen einen breitfächerigen Tanz. Promillos zeigen viel Bein Eindrucksvoll waren die Darbietungen der Formationen „Victory“ mit ihrem Tanz zu Partyhits, der „Gemischten Gruppe“ mit Disco-Tanz, von „Pure Action“ mit ihrem Herzbeben-Tanz und der „Donnerstagsmänner“ mit ihrem Tempo-Tanz.

Viel Bein zeigten die „Don Promillos“ mit ihrer Punktlandung als maskuline Stewardessen und Piloten. Musikalische Leckerbissen boten die „Drei Tenöre“ mit Michael Holz, Gernot Mai und Lothar Bähr sowie die „Schoningen Golden Singers“. Glücklich über eine zweifach ausverkaufte Sporthalle zeigte sich SC-Vorsitzender Jörg Grabowsky. „Wir feiern uns und das Uslarer Land“, so der Vorsitzende des 1400-Mitglieder zählenden Sportclubs

Ein Riesen-Dankeschön geht an das Komitee und die vielen Mitwirkenden für diese fantastische Show!