HSG Schoningen/Uslar/Wiensen

1.Herren

In der Fremde ist kein Staat zu machen

HELMSTEDT. In der Handball- Landesliga der Männer muss die HSG Schoningen/Uslar/ Wiensen weiter auf das zweite Erfolgserlebnis in der Fremde warten. Beim HSV Warberg/Lelm zogen HSG-Männer letztlich deutlich mit 26:32 (11:16) den Kürzeren. Schon in der Anfangsviertelstunde gerieten die Sollinger mit 4:10 ins Hintertreffen.

Hoffnung keimte nur noch kurz beim Anschlusstreffer zum 11:12 (24.) auf. Es blieb aber bei einem Strohfeuer. Jonas und Erik Gronde, die zusammen 13 Buden erzielten, bekamen die Sollinger nicht in den Griff.

HSG: Lindemann, Günther - L. Herwig, S. Herwig 2, N. Herwig 1, Lange 5, Bultmann 3, D. Warnecke 5/1, Can, Böhm 1, Laufer 1, Liebau 4, Sonnenschein 1, T. Warnecke 3.