HSG Schoningen/Uslar/Wiensen

Landesliga Männer: Niederlage in Moringen 36:29

2017 02 13 HNA HSG MoringenMORINGEN. Das Nachbarschaftsduell konnte der MTV Moringen mit einem 36:29 (16:13)-Erfolg für sich verbuchen. Die Zuschauer an der Burgbreite erlebten ein abwechslungsreiches und kampfbetontes Derby. Die Sollinger kamen zu Beginn gegen Moringens offensive Deckung mehrfach über Daniel Lange am Kreis zum Erfolg. Der MTV beeindruckte mit gekonntem Tempospiel über Alexander Kitke. Dazu kam ein treffsicherer Sebastian Heiler, der auf Rechtsaußen mustergültig freigespielt wurde. So hatten die Moringer im ersten Durchgang bereits leichte Vorteile. Diese Tendenz setzte sich auch nach dem Seitenwechsel fort.

Nach 34 Minuten hatten sie sich beim 21:16 erstmals etwas deutlicher abgesetzt. Nach der Sonderbewachung für Julius Zech übernahm nun Maurice Bode die Verantwortung und setzte seine Mitspieler gut in Szene. Doch die HSG-Männer gaben sich nicht geschlagen und hielten die Partie bis zum 26:28 (50.) offen. Dann aber stellte die Heimsieben die Weichen mit einem 4:0-Lauf endgültig auf Sieg. „Im Spiel Fünf gegen Fünf haben wir durch unser Laufspiel immer wieder Lücken in die Deckung der HSG gerissen und die dann auch konsequent genutzt“, freute sich Moringens Trainer Uwe Falkenhain über den erneut überzeugenden Heimauftritt seiner Schützlinge. Die Gäste mussten gleich auf vier Stammspieler verzichten. „Unsere Mannschaft wirkte gehemmt. Dem Angriff fehlte es an Durchschlagskraft. Nach 50 Minuten haben wir keine gute Abwehr mehr gespielt. Am Ende ist die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen“, befand HSG-Manager Wilfried Fischer.

HSG: Weifenbach, Thiele - Böhm 3, L. Herwig 1, S. Herwig 6, N. Herwig 2, Lange 6, Sonnenschein 5/4, Theiß 2, M. Warnecke 3, T. Warnecke, D. Warnecke 1, Bultmann. Danke an die HNA